Współczesne Problemy Ekonomiczne

Wcześniej: Zeszyty Naukowe Uniwersytetu Szczecińskiego. Współczesne Problemy Ekonomiczne : Globalizacja. Liberalizacja. Etyka

ISSN: 2081-9579     eISSN: 2353-2815     DOI: 10.18276/wpe.2016.12-09
CC BY-SA   Open Access 

Lista wydań / nr 12 (2016)
Zur Abbildung der Nachhaltigkeit im Rechnungswesen – ein Bezugsrahmen und Operationalisierungsvorschläge für den Mittelstand unter einer sich wandelnden Ethik

Autorzy: Gunter Meeh-Bunse
Accounting and Finance, Hochschule Osnabrück – Lingen Campus

Katja Luer
Teaching and Research Assistant, Hochschule Osnabrück – Lingen Campus
Słowa kluczowe: małe i średnie przedsiębiorstwa rachunkowość finansowa zrównoważona rachunkowość interesariusze
Rok wydania:2016
Liczba stron:11 (103-113)
Cited-by (Crossref) ?:

Abstrakt

Die nachhaltige Unternehmensführung rückt immer weiter in den Fokus wichtiger Interessensgruppen mittelständischer Unternehmen. Dies sollte als Motivation dienen, diese Interessensgruppen und sich selbst über ein entsprechendes Reporting zu informieren. Traditionell zeigt sich die Durchführung eines umfangreichen Reportings für mittelständische Unternehmen als schwierig. Ausschlaggebend hierfür seien begrenzte Ressourcen im Controllingbzw. Stabstellenbereich. Ein Blick in einschlägige Reporting-Formate zur Nachhaltigkeit zeigt, dass diese Formate durchgängig den Einstieg in eine Berichterstattung durch hohe Freiheitsgrade und unterschiedliche Anspruchsstufen erleichtern. Berichtshemmnisse können mittelständische Unternehmen weiter dadurch abbauen, dass sie sich bereits vorhandene Strukturen in ihrem Rechnungswesen zu Nutze machen. Die Strukturen des Rechnungswesens können als Basis genutzt werden, die weiter ausgebaut und verfeinert werden können. Diese Strukturen sorgen für Transparenzund Quantifizierung in wesentlichen Gesichtspunkten. Diese Transparenz kann Anregungen für strategische und operative Maßnahmen geben. Der Beitrag sieht sich als Plädoyer für ein Nachhaltigkeitsreporting im Mittelstand.
Pobierz plik

Plik artykułu

Bibliografia

1.Jahr, Bilanzrechtsreformgesetz: Beratung und Abschlußprüfung aus einer Hand bei der kommunalen GmbH („Eigengesellschaft“) auch in Zukunft möglich, „GmbHR“ 2005, www.gmbhr.de/heft/02_05/blickpunkt.htm (01.01.2015).
2.www.henkel.de/nachhaltigkeit/reporting-center/berichte-und-publikationen (10.01.2015).
3.BDO Deutschland (Hrsg.): EU Parlament verabschiedet Abgabe einer nichtfinanziellen Erklärung in den Lagebericht, www.bdo.de/aktuelles/newsletter/rechnungslegung-pruefung-052014/inhaltsverzeichnis/neuerungen-in-der-handelsrechtlichen-rechnungslegung/eu-parlament-verabschiedet-aufnahme-einer-nichtfinanziellen-erklaerung-in-den-lagebericht (01.01.2015).
4.Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Leitfaden zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex, Gütersloh, 2014,
5.http://www.nachhaltigkeitsrat.de/uploads/media/DNK_Leitfaden.pdf (10.1.2015).
6.Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.), Forschungsagenda Green Economy, Bonn 2014.
7.Coenenberg et al., Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse, 23. Aufl., Stuttgart 2014.
8.Europäisches Parlament (Hrsg.): Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen durch bestimmte große Gesellschaften und Konzerne, 15.04.2014, www.
9.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P7-TA-2014-0368+0+DOC+XML+V0//DE&language=DE#top (01.01.2015).
10.Friedrichs, Methoden empirischer Sozialforschung, Opladen 1990.
11.Global Reporting Initiative (Hrsg.), Über Global Reporting Initiative, www.globalreporting.org/languages/german/Pages/default.aspx (31.12.2014).
12.IAS 1.14 i.V.m. Meeh-Bunse/Luer, Abbildung einer ökologieorientierten Unternehmensführung im finanzwirtschaftlich basierten Rechnungswesen, in: Witte (Hrsg.), Nachhaltigkeit, Ökonomische Gleichgewichte und Wertschöpfung, Bahía Blanca 2014.
13.IIRC (Hrsg.), The International IR Framework, www.theiirc.org/international-ir-framework (30.12.2014).
14.Kritisch z.B. Gemkow, Die Konvergenzfalle, Vortrag Schmalenbach Tagung 2009, Köln, 7. Mai 2009, www.schmalenbach.org.
15.Meeh-Bunse et al., Mind the gap, “Genossenschafts-Magazin Weser/Ems”, 2/2015, in Druck.
16.Meeh-Bunse/Luer, Abbildung einer ökologieorientierten Unternehmensführung im finanzwirtschaftlich basierten Rechnungswesen, in: Witte (Hrsg.), a.a.O., S.
17.Oberdörster, Geld verdienen vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Verantwortung, “The Reporting Times” 2014.
18.Rat für Nachhaltige Entwicklung (Hrsg.), Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex, www.nachhaltigkeitsrat.de/uploads/media/RNE_Der_Deutsche_Nachhaltigkeitskodex_DNK_texte_Nr_47_Dezember_2014.pdf (31.12.2014),a.a.O., 2014.
19.Rat für nachhaltige Entwicklung (Hrsg.), Deutscher Nachhaltigkeitskodex – Bewegen Sie was – DNK zum Nachlesen, www.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de (31.12.2014).
20.Seidel, Die Natur wertschätzen, PUMA’s ökologische Gewinn- und Verlustrechnung, Bamberg 2013, unter: www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/fakultaeten/sowi/dateien/vortrag-hochschultag-seidel.pdf (01.01.2015).
21.Vgl. Hermeling/Schomaker, Investments im Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit und Rendite, in: Witte (Hrsg.), a.a.O., S. 217 f.
22.Wöhe, Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, 25. Aufl., München 2013.
23.Z.B. DATEV eG (Hrsg), SKR 04.www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=83132#produkt_preise (9.1.2015).
24.Z.B. VCH-Hotel Spenerhaus (Hrsg.), Umwelterklärung 2012, Frankfurt/Main 2012.