Colloquia Germanica Stetinensia

Wcześniej: Zeszyty Naukowe Uniwersytetu Szczecińskiego. Colloquia Germanica Stetinensia

ISSN: 2450-8543     eISSN: 2353-317X     DOI: 10.18276/cgs.2017.26-19
CC BY-SA   Open Access 

Lista wydań / nr 26
Neue Ausgabe der "Linguistischen Treffen in Wrocław"
(O interdyscyplinarnych badaniach nad frazami)

Rok wydania:2017
Liczba stron:16 (315-330)
Słowa kluczowe: fraza frazeologia lingwistyka
Autorzy: Piotr Sulikowski
Wydział Filologiczny Uniwersytet Szczeciński

Abstrakt

Artykuł dotyczy badań nad frazami prowadzonych na Uniwersytecie Wrocławskim, których wyniki są od roku 2007 publikowane nieprzerwanie w czasopiśmie naukowym "Linguistische Treffen in Wrocław". Autor charakteryzuje szczegółowo ostatni dostępny numer czasopisma z roku 2015.
Pobierz plik

Plik artykułu

Bibliografia

1.Bąk, Paweł. „Pleonasmus der deutschen Gegenwartssprache“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 11–24.
2.Biszczanik, Marek „Phrasenbildende Konstituenten ‚zu‘ im Schlesischen des 14.–16. Jahrhunderts“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 25–34.
3.Błachut, Edyta. „Tautologische Strukturen: Zuordnung, Funktion und ein Versuch der Interpretation tautologischer Äußerungen im Gebrauch“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 35–42.
4.Bußmann, Hadumod. Lexikon der Sprachwissenschaft. Stuttgart: Kröner, 2008.
5.Czarnecka, Małgorzata. „Nowoczesność w domu i zagrodzie” – werden formelle Äußerungen aus der Sprache der Volksrepublik Polen nach 25 Jahren noch in Erinnerung behalten?“ Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 43–50.
6.Dąbrowska-Burkhardt, Jarochna. „Flurgespräche im europäischen Haus“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 51–62.
7.Dobrovol’skij, Dimitr. „Idiom-Modifikationen aus kognitiver Perspektive“. In: Sprache – Kognition – Kultur. Sprache zwischen mentaler Struktur und kultureller Prägung, hrsg. v. Heidrun Kämper, Ludwig Eichinger, Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2007: 302–322.
8.Fillmore, Charles. „Frame Semantics“. In: Cognitive Linguistics: Basic Readings, hrsg. v. Dirk Geeraerts. Berlin: Gruyter Mouton, 2008.
9.Janus, Dominika. „Deutsche und polnische Todesanzeigen-Phrasen im Gebrauch“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 73–84.
10.Jarosz, Józef. „Textbildende Potenz von Phraseologismen in deutschsprachigen und dänischen Grabinschriften“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 85–98.
11.Kiraga, Sebastian. „Wer spricht hier eigentlich – und wenn ja, mit wem? Über (Un-)-Verständliches in der katholischen Messe“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 107–116.
12.Krzyżanowski, Julian. Mądrej głowie dość dwie słowie. Trzy centurie przysłów polskich. Warszawa: PIW, 1958.
13.Ludwin, Stefan. „Die Adjektive auf -bar, -lich und –fähig als Passiv-Paraphrasen und ihre Wiedergabe im Polnischen“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 117–126.
14.Malá, Jirina. „Phraseologismen in Filmberichterstattungen und Filmrezensionen. Untersuchungen zu den Mehrwortverbindungen der rote Teppich, Liebe auf den ersten Blick und Wechselbad der
15.Gefühle“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 137–145.
16.Mangasser-Wahl, Martina. Von der Prototypentheorie zur empirischen Semantik. Dargestellt am Beispiel der Frauenkategorisierungen. Frankfurt a. M.: Lang, 2000.
17.Pawlikowska-Asendrych, Elżbieta. „Zur Bedeutungserschließung der Nominalphrase im politischen und sozialen Kontext“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 147–156.
18.Pędzisz, Joanna. „Phrasenstrukturen im Online-Diskurs – ‚Bewerten‘ als diskursive Handlung der Internetnutzer“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 157–166.
19.Peirce, Charles. Semiotische Schriften. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1986.
20.Pieczyńska-Sulik, Anna. „Ikonische Dimensionen von Phrasen. Am Beispiel Nominalphrase“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 167–176.
21.Rogozińska, Marta. „Phrasen einleitende Elemente im gesprochenen Wissenschaftsdeutsch und polnisch am Beispiel von dt. also und pol. (to) znaczy“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 177–184.
22.Staniewski, Przemysław. „Sprachliche Synästhesie – Versuch einer Typologie“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 193–204.
23.Stopyra, Janusz. „Dänische und deutsche Versionen der in Polen bekannten Sprichwörter“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 205–212.
24.Stypa, Hanna. „Sprache und Identität am Beispiel der deutschen und polnischen Phraseologie“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 213–220.
25.Szatmári, Petra. „Zur Modifikation phraseologischer Ausdrücke: Kontamination“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 221–232.
26.Szczęk, Joanna, Anna Gondek. „Das sprachliche Bild des Teufels in der deutschen Phraseologie“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 233–242.
27.Taborek, Janusz. „Die Struktur polnischer Mehrworteinheiten in einem mehrsprachigen Wörterbuch“. Linguistische Treffen in Wrocław 11 (2015): 243–244.
28.Ziem, Alexander. Frame-Semantik und Diskursanalyse. Zur Verwandtschaft zweier Wissensanalysen. http://www.univ-paris12.fr/www/labos/ceditec/colloqueADFA.html