Central European Journal of Sport Sciences and Medicine

ISSN: 2300-9705     eISSN: 2353-2807
CC BY-SA   Open Access 

Lista wydań / Vol. 9, No. 1/2015
German Gymnastics Association (Deutsche Turnerschaft) in Relation to Sport Movement in Germany before the World War I

Rok wydania:2015
Liczba stron:7 (97-103)
Słowa kluczowe: German Gymnastics Association Deutsche Turnerschaft Turnverein Movement German sports Olympic Games II German Empire
Autorzy: Miłosz Stępiński
Faculty of Physical Culture and Health Promotion, University of Szczecin, Poland

Abstrakt

Modern physical culture was one of the many important processes that have taken over the political, social, and cultural life in Germany in the second half of the 19th century. At the turn of the 19th century in Germany, two big middle-class organizations have been formed to deal with physical activity affairs: the German Gymnastics Association (Deutsche Turnerschaft; the Turnverein) and dynamically-growing English sports. The paper demonstrates the relations between the Turnverein movement and the world of sport in Germany at the beginning of the 20th century. The German Gymnastics Association, an organization founded in the 60s of the 19th century, had long-time achievements initiated by the work of Friedrich Ludwig Jahn. Simultaneously, the world of sport in Germany was concentrated on the newly-founded in 1904 German Olympics Committee – primary organization bringing together several various federations of sport disciplines. It was an organization primarily brought into existence to coordinate the debut appearance of the German Empire in the restored by P. Coubertain Olympic Games.
Pobierz plik

Plik artykułu

Bibliografia

1.Court J. Deutsche Sportwissenschaft in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus. Bd. 1: Die Vorgeschichte 1900–1918. Berlin 2008: 156.
2.Deutsche Nationalfeste. Mittheilungen und Schriften des Ausschusses, 1 (April 1, 1897)
3.Deutsche Turnerschaft, Rep 8098, 1 (February 23, 1896): 438.
4.Diem C. Das Deutsche Stadion. In: Das Deutsche Stadion. Sport und Turnen in Deutschland 1913. Eine Denkschrift für deutsches Volk. Berlin 1913: 27.
5.Diem C. Zur Berliner Olympiade. In: Diem C.Gedanken zur Sportgeschichte. Band 22. Schorndorf bei Stuttgart 1965: 98–99
6.DTZ, 1. Goetz F. Zum Neuen Jahre (Januar 3, 1907): 3
7.DTZ, 1. Groh F. Turnerische Zeit- und Streitfragen (Januar 3, 1907): 4–5.
8.DTZ, 1. Wege W. Wie bereitet sich die Deutsche Turnerschaft auf die Olympischen Spiele in Berlin vor, und wie beteiligt sie sich an denselben (Januar 1, Spandau 1914): 2
9.DTZ, 23. Rolfs W. Deutscher Kampfspielbund und Reichsauschuss für Leibesübungen (Juni 6, 1918): 238
10.DTZ, 25. Groh F. Die größte Kampfbahn der Welt (Juni 19, 1913): 483.
11.DTZ, 25. Reinberg F. Charlottenburg, Die Weihe des Stadions am 8. Juni 1913 (Juni 19, 1913): 489–490.
12.DTZ, 28. Olympische Vorspiele im Berliner Stadion am 28. Juni 1914 (Juli 9, 1914): 541.
13.DTZ, 29. Reichausschuss und Deutsche Turnerschaft. Eine Erwiderung von Prof. Fr. Otto Reinhardt, Kreisvertreter (Juli 18, 1918): 286.
14.DTZ, 35. Winckler A.F. Furor teutonicus! (August 27, 1914)
15.DTZ, 44. Groh F. An den Reichsauschuss für Olympische Spiele an den Deutschen Turnlehrerverein und die deutschen Turnlehrerbuldungsanstalten (Oktober 30, 1913): 349–350.
16.DTZ, 44. Die Eilbotenläufe der Deutschen Turnerschaft zur Weihe des Völkerschlachtdenkmals (Oktober 30, 1913): 849–850.
17.DTZ, 50. Lissauer E. Hassgesang gegen England (Dezember 10, 1914): 836.
18.DZTtg, Jg. 59 Nr. 30. Toeplitz T. Die Deutsche Turnerschaft auf dem internationalen Jubiläumskongress in Paris (Juli 23, 1914): 557–558
19.DTZ, 72. Über die nationale Bedeutung des Turnens (Dezember 11, 1879): 421.
20.Eichberg H. Sport im 19. Jahrhundert. Genese einer industriellen Verhaltensform. In: Geschichte der Leibesübungen. Hrsg. H. Ueberhorst. 1908: 389–399.
21.Eichberg H. Sport m 19. Jahrhundert – Genesis einer industriellen Verhaltensform. In: Geschichte der Leibesübungen. Hrsg. H. Überhorst. Bd. 3/1, Th. 1: Leibesübungen und Sport in Deutschland von den Anfängen bis zum Ersten Weltkrieg. Berlin 1980: 350–388
22.Eisenberg Ch. “English Sport” und deutsche Bürger. Eine Gesellschaftsgeschichte 1800–1939. Paderborn–Wien, Nürnberg–Zürich 1996: 259–263.
23.Eberhardt P. Im Dienste des Vaterlandes und der deutschen Volkskraft. Treudeutsche Worte und Gedanken, von Dr. Ferd. Goetz, Vorsitzenden der Deutschen Turnerschaft, herausgegeben zur Feier seines 80. Geburtstages. Lepizig 1906: 146–147
24.Glockle H. Geschichte des Sports. Nach Bildreportagen von 1840–1900. München 1987: 78–79
25.Jahrbuch der Turnkunst. Jahrbuch der Deutschen Turnerschaft 1907, Hrsg. von Dr. Rudolf Gasch. Leipzig 1907: 31–40.
26.John H.-G. Leibesübungen. In: Geschichte der Leibesübungen. Hrsg. H. Ueberhorst. 1980: 315–316.
27.John H.-G. Leibesübungen im Dienste nationaler Bestrebungen: Jahn und die deutsche Turnbewegung, T. 1. In: Geschichte der Leibesübungen. Hrsg. H. Ueberhorst. Bd. 3/1, Th. 1: Leibesübungen und Sport in Deutschland von den Anfängen bis zum Ersten Weltkrieg.
28.John H.-G. Politik und Turnen. Die Deutsche Turnerschaft als nationale Bewegung im deutschem Kaiserreich von 1871–1914. Ahrensburg bei Hamburg 1976: 36–43, 44–57.
29.Krüger A. Neo-Olympismus,zwischen Nationalismus und Internationalismus. In: Geschichte der Leibesübungen. Hrsg. H. Ueberhorst, Bd.3/1., Th. 1: Leibesübungen und Sport in Deutschland von den Anfängen bis zum Ersten Weltkrieg. Berlin 1980: 549.
30.Krüger A. Sport und Politik. Vom Turnvater zum Sportamateur. Hannover 1975: 32.
31.Krüger M. Turnfeste als politische Massenrituale des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. In: Der deutsche Sport auf dem Weg in die Moderne. Hrsg. M. Kruger. Carl Diem und seine Zeit. Berlin 2009: 82–85.
32.Lämmer M. Deutschland in der Olympischen Bewegung. Eine Zwischenbilanz. Frankfurt/Main 1999: 20–21.
33.Lennartz K. Die VI. Olympischen Spiele Berlin 1916. Köln 1978: 1–18, 56–121.
34.Lennartz K. National and Internationals (Olympic Games). In: Langlauf durch die Olympische Geschichte. Hrsg. J. Büschmann, S. Wassong. Festschrift Karl Lennartz. Bd. 2. Köln 2005: 288–328.
35.Lipoński W. Historia sportu na tle rozwoju kultury fizycznej. Warszawa 2012: 358–359.
36.Młodzikowski G. Olimpiady ery nowożytnej: Idea i rzeczywistość. Sport i turystyka. Warszawa 1984: 23–30
37.Naul R., Lämmer M. (Hrsg.). Die Männer um Willibald Gebhard. Anfänge der Olympischen Bewegung in Europa, Aachen 2002: 37–69
38.Neuendorff E. Die Deutsche Turnerschaft 1860–1936. Berlin 1936: 101–102, 124
39.Nipperdey T. Deutsche Geschichte 1866–1918. Bd. 1. Arbeitswelt und Burgergeist. München 1993: 171–175
40.Raydt H. Nationaltage für Deutsche Kampfspiele [Deutsche – nationales Olympia]. Leipzig 1896: 17–29
41.Stadion-Kalender für das Deutsche Reich.Satzungen des Deutschen Reichsausschusses für Olympische Spiele. 1 (Februar 7, 1913): 1.
42.Sepp Dr. Das Recht des deutsche Turnens, Deutsche Turn-Zeitung für dir Angelegenheiten des gesamten Turnwesens. Blätter der Deutschen Turnerschaft, 12 (März 12, Köln 1913): 221.
43.Ueberhorst H. von Athen bis München. Die modernen olympische Spiele. Der olympische Gedanke. Der deutsche Beitrag. München– Berlin–Frankfurt/Main 1971: 42.
44.Wehler H.U. Deutsche Gesellschaftsgeschichte 1914–1949. BD. IV: Vom Beginn des Ersten Weltkrieges bis zur Gründung der beiden deutschen Staaten 1914–1949. München 2008: 474–476.
45.Wehler H.-U. Deutsche Gesellschaftsgeschichte. Bd. III: Von der “Deutschen Doppelrevolution” bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges 1849–1914. München 1995: 429.