Acta Iuris Stetinensis

Previously: Zeszyty Naukowe Uniwersytetu Szczecińskiego. Acta Iuris Stetinensis

ISSN: 2083-4373    OAI    DOI: 10.18276/ais.2017.20-06
CC BY-SA   Open Access   DOAJ  ERIH PLUS

Issue archive / 4/2017 (20)
Procedura Espoo w niemieckim porządku prawnym – zagadnienia węzłowe
(Espoo Procedure in the German Legal System. Chosen Aspects)

Authors: Małgorzata Gressler
Keywords: Espoo Convention Environmental Impact Assessment
Year of publication:2017
Page range:14 (93-106)
Cited-by (Crossref) ?:
Downloads ?: 203

Abstract

It is not unusual that economic and investment processes influence the environment. The international legal norms on procedures connected to the environment transboundary impact assessments have been introduced into the Espoo Convention. These procedures are foreseen as a support in bettering the quality of information given to the decision- makers. Moreover, these are to enable the direct involvement in the mentioned decision processes by the citizens of the impacted areas. There are many issues that require clarification on behalf of the national legislator. In such cases the German legal system takes advantage of applicable usage national norms included in the Environmental Impact Assessment Act.
Download file

Article file

Bibliography

1.Barczak A., Procedury ocen oddziaływania na środowisko, „Acta Iuris Stetinensis” 2014, nr 5.
2.Böse M., Wirtschaftsaufsicht und Strafverfolgung, Tübingen 2005.
3.Bunge T., Neue Anforderungen an die Umweltverträglichkeitsprüfung: die UVPÄnderungsrichtlinie 2014, „NVwZ” 2014.
4.Classen C. D., Umweltrechtlichebehelfe im deutschen Recht - Weitere Defizite, „JM” 2014.
5.Decker A., Landschaftsschutz als entgegenstehender Belang gemäß § 35 Abs. 3 Satz 1 Nr. 5 BauGB bei der Genehmigung von Vorhaben nach § 35 Abs. 1vund 2 BauGB, „UPR” 2015.
6.Dietrich L., Verschärfte Anforderungen an Vorhaben – Novellierungen für UVPVerordnung Bergbau und WHG, „Produkthaftpflicht international” 2013.
7.Dietz A., Bedürfnis, Bedarf und Nachfrage im Infrastruktur- und Wirtschaftsverwaltungsrecht, „Gewerbearchiv” 2016.
8.Feldmann F.J., Die Umsetzung der UVP-Änderungsrichtlinie in deutsches Recht, „DVBl” 2001.
9.Franßen G., Grunow M., Standortbezogene Rechtsfragen bei der Zulassung von Deponievorhaben auf neuen Flächen – Teil 1, „AbfallR” 2015.
10.Fritz S., Integrierter Umweltschutz im Völkerrecht, Berlin 2009.
11.Görsdorf-Kegel S., Gefahren erkannt, aber nicht gebannt, „Versicherungswirtschaft” 2013.
12.Hahn H., Deutscher und europäischer Grundrechtsschutz in grenzüberschreitenden Fällen, „BB” 2014.
13.Hahn P., Watson K., Novellierung der UVP-Richtlinie – Im Spannungsfeld zwischen Qualitätssicherung und Verfahrensvereinfachung, „I+E” 2013.
14.Hartmut H., Deutscher und europäischer Grundrechtsschutz in grenzüberschreitenden Fällen, „BB” 2014.
15.Hirschner R., Mediation als Instrument zur Konfliktlösung beim Ausbau der Windenergie, „BWGZ” 2015.
16.Hösch U., Alternativen oder wo geht es lang?, „UPR” 2014.
17.Hösch U., Die Überwachung von festgesetzten Kompensationsmaßnahmen, „UPR” 2015.
18.Kahl W., Neuere höchstrichterliche Rechtsprechung zum Umweltrecht- Teil 1, „Juristen-Zeitung” 2016.
19.Kalternborn M., Norpoth J., Globale Standards für soziale Unternehmensverantwortung, „Recht der Internationalen Wirtschaft” 2014.
20.Kment M., Grenzüberschreitende Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung bei ausländischen Vorhaben und Planungen – eine Analyse des § 9b UVPG, „NuR” 2012.
21.Kment M., Pleiner T., Neustart der Planung von Offshore-Windenergieanlagen, „Zeitschrift für Öffentliches Recht in Norddeutschland” 2015.
22.Knauff M., Wirtschaftsaufsicht zwischen Staat und Markt, „Zeitschrift für Vergleichende Rechtsswissenschaft” 2013.
23.Kube H., Die Macht der Information – Konsultation, Information, Rechte der Betroffenen, „Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht” 2007.
24.Külpmann C., Rechtsschutz Dritter bei fehlerhafter UVP-Vorprüfung, „jurisPRBVerwG” 2015.
25.Külpmann C., Verfahrensfehler bei der Umweltverträglichkeitsprüfung und ihre Rechtsfolgen, „jurisPR-BVerwG” 2016
26.Müller G., Gemeinde und Umweltschutz, „Die Gemeinde” 2014.
27.Pielow, M.-L. Weiss J.-C., Der Rechtsramen für den Bau und Betrieb unterirdischer Pumpspeicherkraftwerke, „NuR” 2015.
28.Rebentisch M., „Kumulierende Vorhaben” in der neueren Rechtsprechung des BVerwG, „UPR” 2016.
29.Röckinghausen M., Luftqualitätsplanung: Stand, Erfahrungen, Probleme, „I+E” 2012.
30.Rossi M., Informationsfreiheitsgesetz, Baden-Baden 2006.
31.Rung C., Die UVP-Aktualisierungsprüfung, „EurUP” 2014.
32.Sangenstedt C., Die Reform der UVP-Richtlinie 2014: Herausforderungen für das deutsche Recht, „ZUR ”.
33.Scheidler A., Aktuelle Rechtsfragen zur planerischen Steuerung von Windkraftanlagen, „Wirtschaft und Verwaltung” 2014.
34.Scherer-Leydecker C., Die Konzentrationswirkung bei der Zulassung raumbedeutsamer Vorhaben und umweltrelevanter Anlagen, „DVBl” 2015.
35.Schink A., Verstärkung der Öffentlichkeitbeteiligung und neue UVP-Anforderungen für Unternehmen, „DVBl” 2013.
36.Schink A., Bundesfachplanung für den Netzbau, „I+E” 2014.
37.Schink A., Die UVP-V Verteidigung, „I+E” 2014.
38.Schlacke S., Bundesfachplanung für Höchstspannungsleistungen, „NVwZ” 2015.
39.Schütte P., Winkler M., Aktuelle Entwicklungen im Bundesumweltrecht, ZUR 2012.
40.Versteyl A., Buchsteiner D., Investitions- und Planungssicherheit im Spannungsfeld von erweiterten Klagerechten für Umweltverbände, „I+E” 2012.
41.Wendt H., Rechtsschutzmöglichkeiten bei Verfahrensfehlern in der UVP, „Juris Praxis Report Umwelt- und Planungsrecht” 2014.
42.Zerbes I., Unternehmensinterne Untersuchungen, „Zeitschrift für die gesamte Strafrechtwissenschaft” 2013.
43.Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung – UVPG, tekst jedn. z dnia 24 lutego 2010 r., BGBl. z późn. zm.
44.Verwaltungsverfahrensgesetz – VwVfG, tekst jedn.z dnia 23 stycznia 2003 r., BGBl. z późn. zm.